In der Vergangenheit war es nötig, einen Computer mithilfe eines LAN-Kabel mit dem Modem zu verbinden, um im Internet surfen zu können. Die meisten Geräte haben heutzutage WLAN. Nutzer können damit ohne Kabel das Internet durchstöbern. Manche Nutzer halten WLAN und Wi-Fi für gleich, da beide eine kabellose Übertragung offerieren. Wi-Fi bedeutet jedoch, dass eine Anlage in der Lage ist, WLAN zu empfangen.

Kabelloses Internet — Surfen wo ich will

Wireless bedeutet kabellos oder drahtlos. Das bedeutet, dass etwas, beispielsweise das Internet, ohne die Verwendung von Kabeln funktioniert. Wireless wird in Verbindung mit WLAN und Wi-Fi genannt, welches die bekanntesten Begriffe sind, die ein kabelloses Netzwerk definieren. Hier wird ein sogenannter Router zwischengeschaltet, damit die Datenübertragung drahtlos funktioniert. Der Vorteil ist, dass Nutzer nicht mehr nur von einer Stelle aus im Internet browsen können, sondern im gesamten Umkreis des Routers. Wobei ein Router mehrere PCs gleichzeitig mit kabellosem Internet versorgen kann. Nutzer können bei verschiedenen Internet-Anbietern ein geeignetes drahtloses Netzwerk ordern.

Hosting — speichern und präsentieren

Hosting, auch Webhosting genannt, ist die Bereitstellung von Speicherplatz für eine Internetpräsenz, beispielsweise von Verkaufs- oder Informationsseiten: Der Hoster stellt für den eigenen Internet-Auftritt via Homepage mit E-Mail-Features oder Datenbanken bestimmte Anwendungen bereit, die dafür nötig sind. Der Platz, der für das Hosting erforderlich ist, wird von Internet-Anbietern, in diesem Fall Hoster genannt, angeboten. Beispielsweise für die Hinterlegung von

  • Dokumenten
  • Blogs
  • Bilder
  • Musikdateien
  • Homepages
  • Foren
  • Datenbeständen

Wireless- und Hosting

Wireless und Hosting — ohne diese beiden läuft im Internet nahezu nichts mehr. Hoster stellen Speicherplatz und Ablagemöglichkeiten für Internetseiten auf dem Server eines Anbieters zur Verfügung. Dazu sind leistungsstarke Webserver permanent online. Daher können User Inhalte jederzeit und weltweit abrufen. Wireless ermöglicht kabellos im Internet zu surfen. Endgeräte können dieses Netz von einem Internet-Anbieter nutzen und vom heimischen Sofa, dem Arbeitszimmer oder auf dem Balkon von einer Internetverbindung profitieren. Kurz gesagt: In einer Entfernung von etwa 30 Metern bietet der Router mittels eines Funksignals Empfang.