Vodafone — Alleinherrschaft für den Kabel-Riesen?

Aus der Mobilfunkgesellschaft Vodafone Group entstand das deutsche Tochterunternehmen Vodafone GmbH mit Sitz in Düsseldorf. Vodafone ist nicht nur im Mobilfunk als derzeit größter Anbieter äußerst präsent, sondern bietet gleichfalls Festnetzanschlüsse, Kabelfernsehen und IPTV an. Im Jahr 2000 machte die Vodafone Group durch die feindliche Übernahme des Mannesmann-Konzerns von sich reden. Seit einiger Zeit ist der milliardenschwere Deal mit dem US-Kabelnetzbetreibers Liberty Global in aller Munde. Der Provider möchte große Teile des Konkurrenten kaufen. Dies betrifft Deutschland, Tschechien, Ungarn und Rumänien. Die Unternehmen erwarten einen Abschluss Mitte 2019, da die Übernahme von den Kartellbehörden genehmigt werden muss.

Vodafone versus Telekom

Durch die Übernahme ist Vodafone in der Lage, nicht nur im Bereich Mobilfunk, sich das ganze deutsche Netz anzueignen. Kabel Deutschland, die Tochtergesellschaft, verfügt bereits über Kabelnetze in allen Bundesländern. Durch die Übernahme soll ein einheitliches Kabelnetz für alle Bundesländer abgedeckt werden. Mit der Übernahme von Unitymedia könnte Vodafone noch das übrig gebliebene Kabelnetz in Deutschland kontrollieren. Vodafone sichert sich nicht nur den Liberty Global Konzern, sondern ebenso die Unitymedia aus Köln sowie etliche Netze in Osteuropa.

Was gewinnt der Kunde?

Der Provider sichert schnelleres Internet zu, sowie die Ausdehnung des Hochgeschwindigkeits-Internets in Deutschland zu forcieren. Für den Nutzer könnte das einerseits rasante und bezahlbare Gigabit-Anschlüsse bedeuten. Anderseits könnte dies durch das Allein-Monopol des Mobilfunk-Riesen ebenso für den Verbraucher weniger schöne Auswirkungen haben. Gegner warnten bereits zeitig vor einem Monopol. Andere Stimmen dagegen meinen, dass die Übernahme förderlich für den Wettbewerb sein könnte.

Zudem geht der Provider offensiv gegen die Deutsche Telekom in deren Absatzmarkt vor. Kein Wunder, dass dieser das nicht gefällt, denn der Deal würde den Telekom-Markt in Deutschland massiv verändern. Auch deutsche Fernsehsender sind beunruhigt. Denn mit der Übernahme sind Programme im Kabelfernsehen noch stärker von Vodafone abhängig.

Fazit

Hält Vodafone, was es verspricht, gäbe es für den Verbraucher deutlich mehr an Speed und einen Vorteil gegenüber den alten Telefonkabeln der Telekom. Jedoch ist auch eine so große Alleinherrschaft zu bedenken.