Internetausfall — kühlen Kopf bewahren!

Jeder von uns hat es bestimmt schon einmal erlebt. Wir stecken in der dicksten Arbeit oder haben das schönste Accessoire gefunden und peng! — das war es, die Internetverbindung ist zusammengebrochen.

Und wer ist schuld? Natürlich unser Internetanbieter. Oder?

Zuerst ärgern wir uns und dann beginnt die Suche nach dem Fehler. Liegt es nicht an der eigenen Hardware, liegt eine Störung vor. Dies kommt bei Gewittern bisweilen vor, aber eher selten. Behinderungen dauern an, bis der Provider die Störung beseitigt hat. Bis dahin sehen wir auf dem Rechner Meldungen wie „Webseite nicht verfügbar“ oder „Server nicht gefunden“.

Der Störung auf die Spur kommen

Meldungen wie etwa „Webseite nicht verfügbar“ deuten meist schon auf einen Fehler hin. Zudem kann der Router durch Blinken einen Fehler anzeigen, wobei es sich hierbei größtenteils um einen kurzfristigen Ausfall handelt. Ebenso kann ein Virus alle Aktionen langsamer machen, bis es dann zum Totalausfall kommt. Außerdem kann ein veralteter Browser an der Störung schuld sein.

Die richtigen Maßnahmen ergreifen

Zum einen kann die Internetstörung am Browser oder an der eigenen Hardware liegen. Hierbei können Nutzer den Rechner ausmachen und den Stecker für circa 60 Sekunden ziehen. Eine Störung kann gleichfalls an einem zeitweise schlechten WLAN-Empfang liegen. Besteht eine Störung über eine längere Zeit, dann sollten Sie auf der Webseite des Anbieters nachschauen lassen, ob eine Störung am Netz vorliegt. Kontaktieren Nutzer die Hotline des Internet-Providers und melden den Ausfall, bekommen sie meist gleich eine verbindliche Antwort. Entweder wird die Beeinträchtigung gleich behoben oder ein Techniker kommt vor Ort.

In die eigenen Hände nehmen

Internetausfälle können ebenso durch Fehlfunktionen am eigenen Gerät ausgelöst werden, die sich meist schnell beheben lassen. Im ersten Schritt sollten Nutzer sämtliche Kabel, WLAN, Rechner, Laptop sowie Tablet und den Router auf ihre Funktion prüfen und diese eventuell neu starten. Eine Stromunterbrechung löst einen vollständigen Neustart aus, der zu einer Wiederherstellung beitragen kann. Bei langsamer Internetverbindung ist ein Speedtest anzuraten. Die meisten Anbieter offerieren eine kostenlose Hotline.